Nachhaltigkeit

Genuss und Verantwortung. Was wir tun für Umwelt, Mitarbeiter und Gesellschaft.

Nachhaltigkeit als Aufgabe der Unternehmenspolitik

Verantwortliches Handeln ist für die Melitta Gruppe ebenso Bestandteil der Unternehmensleitlinien wie das Verfolgen wirtschaftlicher Ziele. Wir nehmen zusammen mit unseren Mitarbeitern unsere Verantwortung in der Gesellschaft und für die Umwelt wahr. Dabei beachten wir die Regeln der Länder, in denen wir tätig sind und wirken an der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung unserer Standorte mit.

Nachhaltigkeit als Aufgabe der Unternehmenspolitik
Hygiene-Sicherheit

Hygiene-Sicherheit

Sämtliche Kaffee-Vollautomaten von Melitta Professional Coffee Solutions sind durch ein neutrales Prüfinstitut HACCP-zertifiziert. Die Reinigungsmittel sind selbstverständlich lebensmittelecht und biologisch abbaubar.

Wasser sparen

Wasser-Einsparung bei Kaffeemaschinen lässt sich vor allem bei Reinigungs- und Spülvorgängen erzielen. Durch die erforderliche Hygiene sind hier jedoch Grenzen gesetzt. Durch permanente technische Optimierung der Reinigungsvorgänge initiieren wir weitere Einsparungen.

Wasser sparen
Schutz vor Schadstoffen

Schutz vor Schadstoffen

Melitta Professional Coffee Solutions engagiert sich im DIN Normenausschuss Lebensmittel (DIN / NAL) für einheitliche Richtlinien zur Minimierung von belasteten Materialien: Zusammen mit vielen namhaften Herstellern von Heißgetränkebereitern für den Haushalt und den gewerblichen Einsatz hat sich Melitta mit der Erstellung einer DIN Norm befasst, die die Hygieneanforderungen bei der Herstellung und Abgabe von Heißgetränken regelt. Mit dieser Norm DIN 10531 wurden erstmals Grenzwerte für die Migration von Nickel und Blei in das Produkt festgelegt. Aktuell arbeiten die Hersteller zusammen mit dem DIN/NAL an einer europäischen Umsetzung dieser deutschen Norm, um so auch europaweit eine einheitliche Prüf- und Vergleichsgrundlage zu besitzen.

Qualitäts-Sicherheit

Unsere Produkte werden nach strengen Qualitätskriterien permanent geprüft. Die Einhaltung dieser Kriterien erfolgt über strenge Lieferantenauswahl und Wareneingangsprüfungen und Langzeit-Dauertests. Unsere Mitarbeiter werden über Fortbildungen laufend weiter qualifiziert.

Qualitäts-Sicherheit
Recycling-Sicherheit

Recycling-Sicherheit

Zur ordnungsgemäßen Entsorgung von Altgeräten und zur Reduktion der zunehmenden Menge von Elektroschrott melden wir entsprechend der WEEE-Richtlinie (Waste Electrical and Electronic Equipment, 2002/96/EG) sämtliche verkauften Vollautomaten an das EAR (Elektro-Altgeräte-Register). Alle Verpackungen von Produkten sind recyclingfähig. Selbstverständlich ist für uns auch die Beteiligung am Dualen System Deutschland. Hierdurch tragen wir über Einsparung von Ressourcen zum Klimaschutz bei.

Kein Holz aus illegalem Holzschlag

Um illegalen Holzschlag - zum Beispiel in Tropenwäldern - zu vermeiden, lässt sich die Herkunft der von uns bei der Verpackung verwendeten Holzpaletten rückverfolgen. Damit entsprechen wir der EU Verordnung 995/2010, die Rückverfolgbarkeit von Holzprodukten seit dem 1. März 2013 erforderlich macht.

Kein Holz aus illegalem Holzschlag
Umweltzertifikat 2018

Umweltzertifikat Grüner Punkt

Verwertung ist ein wichtiger Faktor zur Reduzierung von Treibhausgasen und trägt damit entscheidend zum Klimaschutz bei. Der Grüne Punkt erstellt seit 2001 jährlich die Gesamtumweltbilanz, die den Effekt der Verwertung auf den Klimaschutz wissenschaftlich belegt und vom IFEU Heidelberg gutachterlich geprüft wird.

Durch die Teilnahme am Dualen System für die Verwertung von Verkaufsverpackungen hat Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG im Jahr 2018 zu erheblichen Einsparungen beigetragen.

Die durch Ihren Beitrag vermiedene Menge an CO₂ entspricht in etwa der Menge, die entsteht, wenn 2.892 Personen mit der Bahn von Düsseldorf nach Schwerin hin- und zurückfahren (ermittelt über ecopassenger.org).

Zertifikat herunterladen

Weitere Informationen finden Sie hier

4C – Gemeinsamer Kodex für die Kaffee Gemeinschaft/Community

Wir unterstützen die Verbesserung der Lebensbedingungen von Kaffeeanbauern und den Schutz der Umwelt in den Kaffeeanbauländern über die 4C Organisation („Common Code for the Coffee Community“ – kurz 4C).

In dieser Organisation sind Produzenten, Handel, Industrie und Verbände sowie nichtstaatliche Organisationen aus der ganzen Welt zusammengeschlossen. Diese globale Gemeinschaft arbeitet an der ständigen Verbesserung der sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Bedingungen für die Menschen, die von Kaffee leben.

Nähere Informationen gibt es unter: www.cas-veri.com

Kein Holz aus illegalem Holzschlag